Flottennamensgebung

Aus Earth Lost Spielanleitung

Allgemeines

Im späteren Spielverlauf wird es mehrere hundert Flotten geben, welche bedienbar bleiben müssen. Dabei helfen Geschwader und Flottenansichten und eine vernünftige Namensvergabe. Außerdem ist eine sinnvolle Aufteilung der verschiedenen Schiffe von Vorteil, so dass zum Beispiel schnelle Schiffe nicht durch langsame Schiffe in derselben Flotte unnötig ausgebremst werden, wenn die langsameren mal nicht gebraucht werden.

Im Folgenden sind eine Reihe von Tipps und Tricks zu Namensvergabe aufgelistet und Vorschläge zu ganzen Flottentypen (wie zum Beispiel die KK-Belieferungsflotte). Flotten, die nicht freigegeben werden, brauchen keine einheitliche Namensvergabe - bei größeren Allianzen ist eine Vereinbarung zu den vergebenen Namen und der Art der freigegebenen Flotten allerdings unerlässlich. In jedem Fall steht hier nicht die Anweisung, wie es jeder zu machen hat, sondern hier stehen Hinweise, welche Flotten es geben kann und welche Eigenschaften leicht im Namen vermerkt werden können, um sie trivial durch Flottenansichten filtern zu können.


Der Umgang mit der Sortierung Die Flotten werden dem Namen nach sortiert aufgelistet. Befindet sich die meistgebrauchte Flotte irgendwo in er Mitte dieser Liste, so kann diese umbenannt werden, so dass sie ganz oben dargestellt wird, und zwar ohne dass der Name optisch sich zu verändern braucht: mit Leerzeichen. Mehrere Leerzeichen werden in der Flottenansicht wie eins aufgelistet, aber sie werden bei der Sortierung berücksichtigt. Im folgenden ein Beispiel wie aus der Liste [a, aa, b, bb] die Liste [a, b, aa, bb] gemacht werden kann (Unterstriche stellen die Leerzeichen da): [_a, _b, aa, bb] Zahlen werden ziffernweise sortiert, d.h. [1, 10, 11, 12, ... 2, 20, 21, ...]. Offensichtlich ist so die Sortierung durcheinander. Hier hilft es, wenn eine leitende 0 vorweggeschrieben wird, also [01, 02, 03, ... 10, 11, 12, ..., 20, 21, ...] insbesondere Koordinaten sollten also, damit nach ihnen sortiert werden kann, falls sie im Namen der Flotte auftauchen, ebenso erweitert werden. Als Beispiel: die Koordinaten 2:34:5 und 10:10:10 werden sortiert zu [10:10:10, 2:34:5] - anders bei [02:034:05, 10:010:10] Die Sonderzeichen ¹, ² und ³ werden leider sortiert zu [², ³, ¹]. Dies kann erneut durch ein Leerzeichen korrigiert werden: [_¹, ², ³]. Laufnummern sollten ganz am Ende eines Namens sortiert werden, damit nicht sortiert wird zu [01 Handel, 01 Kampf, 02 Handel, 02 Kampf], sondern zu [Handel 01, Handel 02, Kampf 01, Kampf 02]

Namensvergabe Abgesehen von einer schönen Sortierung, so dass ähnliche Flotten untereinander angezeigt werden, wenn alle Flotten sichtbar sind, ist es auch sehr hilfreich, wenn alle relevanten Eigenschaften einer Flotte in ihrem Namen angegeben werden, so dass leicht Flottenansichten definiert werden können. Diese Flottenansichten filtern die Flotten nach logischen Regeln, welche zwar bereits viel ermöglichen, jedoch an manchen Stellen durch geschickte Namenswahl stark vereinfacht werden können. So haben viele zum Beispiel auf jedem Planeten eine kleine Handelsflotte mit HRs und dazu noch einige sehr große Flotten mit vielen HRs. Eine logische Regel könnte sein “Die Flotte enthält Handelsriesen” doch damit zeigt die Flottenansicht sowohl die kleinen, als auch die großen Flotten an. Ist dies nicht erwünscht, muss getrickst werden. In diesem Beispiel könnte in dem Namen der kleinen Flotten ein Schlagwort auftauchen, wie zum Beispiel “Versorgung”, “Planet”, “Shuttle” oder auch “Ress”, die große Flotte dagegen “Handel”, “GShuttle”, “trade” oder einfach nur “$”. Sobald eine Flotte im Namen trägt, was sie ist, kann der Filter leicht definiert werden zu “Der Name der Flotte enthält 'Ress'” oder “Der Name der Flotte enthält 'Handel'” - je nachdem, wie es erwünscht ist. Insbesondere bei den in einer Allianz freigegebenen Flotten erleichtert es das Finden fremder, benötigter Flotten, wenn sich auf Namenskonventionen geeinigt wurde. Es gibt einige Eigenschaften, welche nur schwer durch die eingebauten Filtermöglichkeiten umschrieben werden können und bei denen bereits ein einfaches Symbol im Namen (wie “$”) das Erstellen einer Flottenansicht stark vereinfacht.

Im folgenden Abschnitt werden verschiedene Flottentypen beschrieben, zusammen mit den Eigenschaften, auf welche im Namen hingewiesen werden sollte, um sie leicht in einer Flottenansicht herausfiltern zu können.

Logistische Flotten

Diese Flotten dienen der Versorgung von Planeten, dem Verschiffen größerer Mengen Ressourcen, dem Zusammenziehen von Schiffen und ähnlichen logistischen Dingen.


Planetare Versorgungsflotten Logistische Flotte (z.B. “LOG” am Anfang des Namens schreiben) planetare Versorgungsfloss (z.B. “Ress”) Koordinate des Planeten (falls die Flotte z.B. mal durch eine Fusion verrutscht, kann so leicht jede Flotte auf ihren Planeten zurückstationiert werden; die Koordinaten sortieren die Flotten sinnvoll nach ihrer Position)

       Beispiel einer möglichen Benennung:
       LOG Ress 01:111:01
       LOG Ress 01:111:02

Planetentyp, auf dem die Flotte steht, insbesondere “Wüste” und “Stein” (so können leicht die Flotten der unterversorgten Planeten ausgewählt werden, um diese mit einem Nachschub der mit der Zeit verbrauchten Ressourcen zu versorgen)

       Beispiel einer möglichen Benennung:
       LOG Ress 01:111:01 Stein
       LOG Ress 01:111:02 Wüste


Handelsflotten Um große Mengen von Ressourcen auf einmal transportieren zu können, helfen einzelne Flotten mit einer großen Anzahl Handelsriesen. Auch das Anfliegen von HSPs ist einfacher, wenn eine große, anstatt viele kleine Flotten versandt verwerden.

Die Flotte ist eine Logistikflotte (z.B. “LOG”) Die Flotte dient zum Handel, bzw. Verschiffen großer Mengen (z.B. “$” oder “trade”) Die Geschwindigkeit der Flotte (wichtig für die Allymember, wenn sie sich aussuchen, mit welcher der freigegebenen trade-Flotten herumfliegen möchten, um die Gefahr, abgefangen zu werden, zu minimieren.) z.B. ( “[1.234]”) Die Nummerierung

       Beispiel einer möglichen Benennung:
       LOG trade [2.250] 01
       LOG trade [2.250] 02


KK-Versorungsflotte Gerade bei KKs werden die Rohstofftransporte gerne von Piraten abgefangen. Um das Abfangen zu erschweren, wenn nicht gar unmöglich zu machen, gibt es die KK-Versorgungsflotte. Sie besteht aus einer großen Anzahl (z.B. 100) kleiner HR-Flotten, so dass bei der Auswahl von “Flotten einzeln versenden” der Gegner nur schwerlich genug Abfangflotten aufbringen kann, um alles abzufangen. Die Ladung wird so also zumindest zu einem guten Teil garantiert durchkommen.

Es ist eine Flotte aus dem Logistik-Bereich (z.B. “LOG”) Es ist die KK-Belieferungsflotte (z.B. “KK”) Laufnummer (wenn mit “00” angefangen wird zu zählen, können mit auch zwei Ziffern 100 Flotten durchnummeriert werden) (von der Geschwindigkeit im Flottennamen wird hier abgeraten, da bei neuer Antriebsforschung so sehr viele Flotten umbenannt werden müssten)

       Beispiel der Namensvergabe:
       LOG KK 00
       LOG KK 01
       LOG KK 02


Sammelflotten zum Zusammenziehen von Schiffen Das Zusammenziehen der Schiffe kann fatale Folgen haben, wenn es falsch gemacht wird. Solange eine Flotte verstärkt wird, kann sie nicht bewegt werden. Wird nun in eine Flotte ein Schiff von weit weg gezogen und der Planet in der Zwischenzeit angegriffen, so sind alle zu dem Zeitpunkt sich in der Flotte befindenden Schiffe ausgeliefert. Je nachdem, ob man sich bedroht sieht, kann also alles in eine Flotte auf einmal bei unendlicher Anflugszeit angeflogen werden. Vom Verstärken bestehender Flottenverbände mit vielen Minuten Anflugszeit wird generell abgeraten. Es gibt auch die Möglichkeit des abgestuften Flottensammelns, so dass jede der Verstärkungsflotten nach wenigen Minuten des Eintreffens der ersten Schiffe, wieder einsatzbereit ist.

Die Flotte ist eine Logistik-Flotte (z.B. “LOG”) Die Flotte dient zum Zusammenziehen der Schiffe (z.B. “Verstärkung”) Die für die Flotte vorgesehene Anflugszeit (z.B. “T-030” für 30 Minuten oder “T-~” für unendliche Anflugszeit. Unendliche Anflugszeit kann einfach mit “1g” für “1.000.000.000 Minuten” angegeben werden) Beispiel der Namensvergebung: LOG Verstärkung T-030 LOG Verstärkung T-060 LOG Verstärkung T-120 LOG Verstärkung T-300 LOG Verstärkung T-~ ¹ LOG Verstärkung T-~ ²


Sammelflotten um Schiffe einzulagern Die gesammelten Schiffe sind nicht immer ausreichen, um eine neue Flotte aufzumachen. Manchmal sind auch schon alle Flotten voll und einige Schiffe sollen als Ersatz in der Hinterhand bleiben. Es wird zumindest jedem einmal passieren, dass er Schiffe gebaut hat, die er momentan keiner Flotte zuweisen möchte. Wenn diese Schiffe keiner Flotte zugewiesen werden, stehen sie jederzeit zur Verfügung um andere Flotten direkt zu verstärken. Allerdings ist bei dieser bequemen Methode nicht auf einen Blick sichtbar, wo welche Anzahl der Schiffe stehen. (Wir der Mauszeiger über dem entsprechenden Schiffstyp gezogen, kann dies selbstverständlich abgelesen werden - und manchmal ist es auch schlicht egal.) Wenn diese Schiffe in der selben Flotte gelassen werden, in welche auch die restliche Nachproduktion hinzugezogen wird, ist diese Flotte für die Zeit, in der Verstärkung anfliegt, unbeweglich und verwundbar. Dennoch ist es dies eine sehr bequeme Variante. Wenn die Schiffe in einer extra dafür vorgesehenen Flotte gelagert werden, so ist die Nachproduktion ständig beweglich, da es keine Anflugszeit gibt. Und im Gegensatz zur nächsten Alternative ist hier nur eine einzige Zuweisung aller Schiffe in eine Flotte nötig. Die wohl umständlichste Variante ist, dass alle gesammelten Schiffe nach Schiffstyp in Verstärkungsflotten gezogen werden. Der Vorteil ist, dass selbst die Verstärkungsflotten auf Kampfeinsätze mitgenommen werden können. Ausserdem können sie auch als Ersatzteillager eines bestimmten Schiffstyps mitgenommen werden, wenn man gerne die angreifenden Flotten immer in der gleichen Größe halten möchte (z.B. immer genau 100k Noulons pro Flotte). Auch können sie auf den Bunker geschickt werden, wenn sie erstmal “voll” sind und eine zweite Ersatzteillagerflotte dieses Schiffstyps kann eröffnet werden.

Es ist eine Logistik-Flotte (z.B. “LOG”) Sie dient dem Sammeln von Schiffen (z.B. “Verstärkung”) gegebenenfalls den Schiffstyp

       Beispielnamensvergabe:
       LOG Verstärkung T-x (zur sofortigen Aufnahme)
       LOG Verstärkung Grandor ¹
       LOG Verstärkung Noulon ¹
       LOG Verstärkung Noulon ²
       LOG Verstärkung Zemar ¹


Basisflotten der Systeme Es gibt verschiedene weitere Schiffe, bei welchen es günstig ist, sie immer vor Ort zu haben. Dazu gehören zum Beispiel die kleineren Noulonpakete der Inva-Abwehr, die nur langsam verlegten Bomber und Invas und die ebenfalls besser verteilt platzierten Koloschiffe. Diese Schiffe können in jedem System auf irgend einem Planeten in einer dafür vorgesehenen Flotte schonmal vorgeparkt werden, so dass sie für den Einsatz jederzeit bereit stehen.

Es ist eine Logistik-Flotte (z.B. “LOG”) Es enthält die Basisausstattung eines Systems (z.B. “basic”, “system” oder inventar”) Das System, für welches die Flotte zuständig ist (Später können so leicht vor einem Angriff hastig gesavte Flotten oder durch andere Eingaben verrutschte Flotten, wieder ins richtige System gebracht werden. Ausserdem hilft es beim Abgleich, ob alle Systeme eine solche Flotte besitzen)

       Beispielnamensvergabe:
       LOG basic 01:111
       LOG basic 12:345
       LOG basic 23:456
       Beispielsinhalt:
       10.000 Noulon
       5 Bomber
       5 Invas
       5 Koloschiffe


Save-Unterstützung Um Flotten in einem Schwebflug zu halten, ist es notwendig eine zusätzliche Flotte zu der zu savenden Flotte mit zu versenden. Diese Flotte enthält idealerweise ein sehr schnelles Schiff, so dass es fast egal ist, wo sie steht (1 Fusionator, 1 Snatcher oder 1 Rettungsschiff). Indem diese Flotte einem Geschwader extra für diesen Zweck zugeordnet wird, kann die für einen Schwebflug nötige Klick-Arbeit stark gekürzt werden.

Ist eine Logistik-Flotte Dient dem Saven

       Beispielnamensvergabe:
       LOG Save-Fleet


Taktische Flotten Die Flotten dienen der Kriegsführung und werden das ein oder andere Mal auf Kampfeinsätze mitgenommen. Das beinhaltet sowohl die direkten Angriffsflotten, als auch unterstützende Flotten mit Rettungsschiffen, Snatchern, Bombern oder Invas.


Kampfschiffe

In diesem Sinne werden all jene Schiffe als Kampfschiffe bezeichnet, welche ins Kampfgeschehen eingreifen. Obwohl sie auf Angriffe mitgenommen werden, gehören Rettungsschiffe, Snatcher, Bomber und Invas nicht dazu. Es hat sich als sehr hilfreich erwiesen, wenn Schiffe nach Typ in Flotten aufgeteilt werden. Als Extrembeispiel kann da die Flotte mit 1.000.000 Noulons und 20 Zemaren gelten, welche nur mit der deutlich langsameren Geschwindigkeit der Noulons fliegt. Die Flotten müssen auch nicht alphabetisch nach dem Namen des enthaltenen Schiffstyps sortiert sein.

Es gibt verschiedene andere Sortierungen: - nach Wichtigkeit: Flotten, die am häufigsten versandt werden, werden ganz oben dargestellt, die anderen weiter unten. Der Vorteil ist, dass man selber so leichten Zugriff auf die Schiffe hat, welche auch am häufigsten verwendet werden. Der Nachteil ist, dass die Wichtigkeit sich im Laufe des Spiels ändern kann, so dass eine neue Sortierung nötig wird. Andere aus der Allianz haben andere Präferenzen, was die Wahl ihrer Schiffe angeht, und bei einer großen Vielzahl an Flotten, wird es schwierig für einen Aussenstehenden eine willkürliche Reihenfolge zu durchsuchen - nach Geschwindigkeit: Problem: Wenn die Geschwindigkeit im herkömmlich eingetragen wird (z.B [1.234] und [2.345]), so wird die schnellste, und damit begehrteste Flotte, ganz unten dargestellt. (Es gibt umständliche Wege das zu umgehen, in dem zum Beispiel die Geschwindigkeit von 10.000 abgezogen wird - dadurch ist zwar die Sortierung erreicht, aber die tatsächliche Geschwindigkeit nichtmehr auf einen Blick zu erkennen). Bei einer größeren Menge verschiedener Schiffstyp-Flotten ist so die Reihenfolge ausserdem nach jeder Forschung automatisch eine Neue und eventuell müssen Schiffe erstmal gesucht werden. Die Rettungsschiffe und Snatcher, als schnellste Schiffe, nehmen leider in jedem Fall die Postion der “schnellsten Schiffe” ein und es muss an ihnen vorbeigeschaut werden. Hinzu kommt, dass bei Allianzflotten die Geschwindigkeit bei jedem Spieler eine andere Reihenfolge bedingt und dass so bei einer größeren Anzahl von Flotten und Spielern bei jedem erst noch eine Suche nach dem gesuchten Schiffstyp notwendig wird. - nach dem Alphabet: Vorteil ist natürlich, dass es jeder kennt und so die Schiffstypen schnell an Hand ihres Namens in der Liste gewählt werden könne. Der Nachteil ist, dass der Name keine Zusatzinformationen enthält und die Sortierung in keiner Weise die Bedienung unterstützt, wie es bei den Alternativen der Fall ist. - nach der Wendigkeit: Da die Schiffe genau in der Schussreihenfolge aufgelistet werden, erleichtert es das vorherige durchspielen eines Kampfes im Kopf, da zeilenweise die Schiffstypen und Angriffstärken durchgegangen werden können. Der Nachteil ist, dass der schnellste Schiffstyp, wenn es auf Schnelligkeit ankommt, nicht auf den ersten Blick abgelesen werden kann.

Es handelt sich um taktische Flotten (z.B. “TAC”) Es handelt sich um Flotten, die Kampfschiffe enthalten (z.B. “kampf”, “combat” oder einfach nur “»”) gegebenenfalls die Wendigkeit oder wonach sonst sortiert werden soll (Da die Wendigkeit mit dem Noulon bei 14 anfängt, würde die Wendigkeit selber die Schiffe in der 'falschen' Reihenfolge sortieren. Alternativ kann bei dem Noulon mit “01” angefangen werden und dann einfach in der Reihenfolge hochgezählt werden) Der enthaltene Schiffstyp (z.B. “Noulon”) Die Laufnummer

       Beispielnamensvergabe:
       TAC  »01 [2.345] Noulon 01
       TAC  »01 [2.345] Noulon 02
       TAC  »03 [1.234] Narubu 01
       TAC  »12 [3.456] Grandor 01   


Funktionale Schiffe und Flotten Etliche Schiffe sind bedeutungslos im Kampf, aber verändern doch das Ergebnis des Kampfes - wie zum Beispiel Invas.


Snatcherflotten Die Snatcherflotten sammeln nach dem Kampf die erbeuteten Rohstoffe ein. Es ist nicht sinnlos die Snatcher zu anderen Schiffstypen hinzuzustecken, da ihre Geschwindigkeit wohl keine Flotte ausbremsen wird. Der Nachteil ist, dass die Snatcher so nicht an verschiedenen Stellen im Universum operieren, nicht einzeln gesaved und auf einen Angriff mitgenommen werden können. Der letzte Punkt ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn eigentlich nur die Snatcher gebraucht werden (welche durch die anderen Schiffe in der Verlegung ausgebremst werden) und der andere Schiffstyp in einem Kampf nur größere eigene Verluste bedeuten würde. (z.B. Noulon&Snatcher+genug anderes vs. Narubu+Violo+Grandor).

Es ist eine Taktikflotte (z.B. “TAC”) Sie dient zum raiden (z.B. “raid” oder “Snatcher”) Die Geschwindigkeit Die Laufnummer

           Beispielnamensvergabe:
           TAC raid [3.456] 01
           TAC raid [3.456] 02
           TAC raid [3.456] 03


Rettungsschiffe Die Rettungsschiffe retten die Besatzung und können wie Snatcher ebenfalls in andere Flotten hinzugefügt werden, was aber die gleichen Nachteile mit sich bringt: langsamere Verlegung durch das andere enthaltene Schiff, ob gut oder schlecht nur mit dem anderen Schiff auf Angriffe mitzunehmen.

Es ist eine Taktikflotte (z.B. “TAC”) Sie dient zur Rettung von Besatzun (z.B. “aid” oder “Retter”) Die Geschwindigkeit Die Laufnummer

           Beispielnamensvergabe:
           TAC aid [3.456] 01
           TAC aid [3.456] 02


HR-Kill-Kommandos Manchmal hat man seine Gründe jemandem nicht nur die Ressourcen in Raids wegzunehmen, sondern auch noch die ungesavten HR-Flotten auf jedem Planeten abzuschießen. Dafür steht eine Wagenladung (z.B. 25) Flotten mit nur je einem Bomber Inhalt bereit. Diese werden dann auf Angriffe mitgenommen, um das Kästchen “Zivilisten angreifen” auswählen zu können. Dadurch, dass nur ein Bomber mitgenommen wird, gibt es auch nur unbedeutend wenige Krimipunkte dafür.

Es ist eine Taktikflotte (z.B. “TAC”) Sie dient dem Schrotten von Handelsriesen (z.B. “kill”, “bash”, “xHR”...) die Geschwindigkeit die Laufnummer

           Beispielnamensvergabe:
           TAC bash [1.234] 01
           TAC bash [1.234] 02
           TAC bash [1.234] 03


Bomber-Flotten Die Bomber bleiben bei den meisten Angriffen zu Hause und sind auch zu teuer, um sie häufig zu riskieren - aber dennoch sind sie manchmal notwendig um jemandem übel mitzuspielen, einen Planeten zur Invasion vorzubereiten oder einfach nur um Krimipunkte zu sammeln.

Es ist eine Taktikflotte Sie hat den Zweck, die Einwohner zu vernichten (z.B. “bomb” oder “Bomber”) die Geschwindigkeit Die Laufnummer

           Beispielnamensvergabe:
           TAC bomb [1.234] 01
           TAC bomb [1.234] 02
           TAC bomb [1.234] 03


Invasionsflotten Die Invasionsflotten bestehen aus je einem Bomber und einer Invasionseinheit.

Es ist eine Taktikflotte Sie dient der Invasion (z.B. “war” oder “Inva”) Die Geschwindigkeit Die Laufnummer

           Beispielnamensvergabe:
           TAC war [0.234] 01
           TAC war [0.234] 02
Meine Werkzeuge
TOOLBOX
LANGUAGES