3D Universum: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Earth Lost Spielanleitung

K (Abfangen)
K (Fliegen durchs Universum)
Zeile 26: Zeile 26:
 
Die Formel für eine gleichförmig beschleunigte Bewegung lautet: s=1/2*a*t²
 
Die Formel für eine gleichförmig beschleunigte Bewegung lautet: s=1/2*a*t²
  
Da die Flugbewegung ab der Hälte des Weges wieder abgebremst werden muss, ergibt sich für die Flugzeit: t=2*WURZEL(s/a)
+
Da die Flugbewegung ab der Hälfte des Weges wieder abgebremst werden muss, ergibt sich für die Flugzeit: t=2*WURZEL(s/a)
  
 
Die "Weiterrotation" der Planeten wird bei der Berechnung eines Flugs nicht berücksichtigt!
 
Die "Weiterrotation" der Planeten wird bei der Berechnung eines Flugs nicht berücksichtigt!

Version vom 11. Februar 2008, 18:28 Uhr

Aufbau des Universums

Die Koordinaten der Planeten sind aufgeteilt in Galaxie:Sonnensystem:Planet. Die Galaxien sind die größte Einheit, jede Galaxie gruppiert sich zu 500 Systemen, von dem jedes zwischen 5 und 50 Planet enthält.

Astronomische Einheit (AE)

Die physikalische Größe von 1 AE entspricht dem Abstand von unserer Erde zur Sonne. Sie gilt neben dem Lichtjahr und der Parsec als wichtigste kosmische Längeneinheit und entspricht einer Strecke von 149.597.870.691 Metern (also rund 150 Mio km). Im Earth Lost Universum werden Entfernungen in AE angegeben, da eine Angabe in Kilometern relativ unhandliche Zahlen ergäbe.

Anordnung der Galaxien und Systeme

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: convert: no decode delegate for this image format `' @ error/constitute.c/ReadImage/504.
convert: no images defined `/tmp/transform_e0f78770322d-1.png' @ error/convert.c/ConvertImageCommand/3258.
Anordnung der Galaxien und Systeme

Die Galaxien liegen äquidistant auf einer Ebene. Das heißt, Galaxie 1 ist von 2 genauso weit entfernt wie beispielsweise Galaxie 23 von 24. Senkrecht auf dieser Ebene liegen die einzelnen Sonnensysteme. Diese sind auf einer Spirale um einen gedachten Halbkreis angeordnet. Da dies relativ schwer mit Worten zu erklären ist, ist genau diese Anordnung in der Abbildung rechts nochmal verdeutlicht. Es sind von oben nach unten die Galaxien 1, 2 und 3 angeorndet, der "hintere" Anfangspunkt jeder Spirale (der dunkelste) ist das System 1, der "vorderste" das System 500.

In diesem "Raum" entspricht jedem System eine Raumkoordinate (x,y,z). Die Position dieses Punktes ist das Zentrum des Systems, also die Sonne.

Benachbarte Galaxien sind 1000 AE voneinander entfernt, benachbarte System 9 AE.

Anordnung der Planeten

Die Planeten kreisen auf einer Ebene um den Mittelpunkt ihres Systems. Der Abstand des Planeten zum Mittelpunkt beträgt Planet/5 AE. Der Planet 1 ist also 1/5 AE vom Zentrum entfernt, bei Planet 45 ist der Abstand 9 AE. Die Umlaufdauer berechnet sich aus dem dritten Keplerschen Gesetz wobei die Masse der Sonne in allen Systemen als gleich angenommen wird, die Masse der Planeten berechnet sich aus deren Durchmesser und Dichte, die Dichte ist für die unterschiedlichen Planetentypen jeweils konstant. Die Umlaufdauer wird nach ihrer Berechnung noch durch den Faktor 100 geteilt, da sonst von der Rotation der Planeten im Spiel nichts bemerkbar wäre - die Umlaufzeiten bewegen sich von etwa 4-10 Stunden der innersten Planeten und 1-2 Monaten der äußersten Planeten eines Systems.

  • blauer Planet: 5515 g/cm³
  • roter Planet: 3933 g/cm³
  • Wasserplanet: 1326 g/cm³
  • Wüstenplanet: 5243 g/cm³
  • Steinplanet: 7874 g/cm³
  • Planetenfusion: 25000 g/cm³

Folgende Abbildung zeigt ein beispielhaftes Sonnensystem. Die Ebene, auf der die Planeten kreisen, steht immer senkrecht auf der Spirale, auf der die Systeme angeordnet sind - das heißt, läuft man die Spirale in Gedanken nach, so stehen die Systeme immer senkrecht zur "Laufrichtung". Anordnung der Planeten in einem System

Fliegen durchs Universum

Schiffe fliegen mit einer gleichförmig beschleunigten Bewegung ohne Grenzgeschwindigkeit. Wir kennen Einstein und wir kennen seine Relativitätstheorie und auch kennen wir Steven Hawking und es ist uns durchaus bewusst, dass man mit einem Verbrennungsantrieb niemals höher als Lichtgeschwindigkeit fliegen können wird. Wer aber mal durchrechnet, wie lange er für einen Raid mit Snatchern brauchen würde, würden wir diese physikalische Gegebenheit berücksichtigen, der merkt sehr schnell, warum wir das nicht getan haben (Größenordnungen von ca 1 Mio Jahre und größer). Wir nehmen also an: Jedes Schiff hat eine konstante Beschleunigung und keine Grenzgeschwindigkeit.

Die Formel für eine gleichförmig beschleunigte Bewegung lautet: s=1/2*a*t²

Da die Flugbewegung ab der Hälfte des Weges wieder abgebremst werden muss, ergibt sich für die Flugzeit: t=2*WURZEL(s/a)

Die "Weiterrotation" der Planeten wird bei der Berechnung eines Flugs nicht berücksichtigt!

Das Abheben einer Flotte verlängert die zurückzulegende Entfernung des Gesamtfluges um 10 AE. Das heißt, es werden immer mindestens 10 AE geflogen.

Abfangen

Abgefangen wird auf dem direkten Weg, es wird also versucht einer fliegenden Flotte den Weg abzuschneiden. Wenn die Abfangflotte den Weg zur Flotte zurückgelegt hat, ist diese bereits an einem Punkt weiter auf ihrem Weg. Anhand dieser Gegebenheit wird ein möglicher Abfangpunkt errechnet. Haben Flotten, die gemeinsam fliegen einen unterschiedlichen Startplaneten, so können sie während des Fluges einzeln abgefangen werden.

Geschwindigkeitsboni

Um die bisherigen Eigenschaften der Rassen und die Geschwindigkeitsboni für Forschung weiter bezubehalten ergibt sich folgende Beziehung:

x*t=2*WURZEL(s/a)*x

x*t=2*WURZEL(s/(a/x²))

Wird also die Flugzeit halbiert (x=1/2), so muss die Beschleunigung durch x² geteilt werden, also durch 1/4, sprich sie vervierfacht sich.

Daraus ergibt sich folgende Beziehung: t/(rassenfaktor+0.1*forschung)=const*WURZEL(1/(a*(rassenfaktor+0.1*forschung)²))

Es folgt: a_bonus = a * (rassenfaktor+0.1*forschung)²

Daraus ergibt sich, dass zum Beispiel für den Wächter (rassenfaktor=2) der Grundbeschleunigungswert vervierfacht wird, der Effekt bleibt aber derselbe (die Flugzeit wird weiterhin halbiert).

Meine Werkzeuge
TOOLBOX
LANGUAGES